Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /homepages/16/d176454419/htdocs/Infrarotshop/includes/functions/database.php on line 19

Warning: session_start(): Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /homepages/16/d176454419/htdocs/Infrarotshop/includes/functions/database.php:19) in /homepages/16/d176454419/htdocs/Infrarotshop/includes/functions/sessions.php on line 102
 Pferde Therme

Pferde Therme


Pferde Therme Basis

Pferde Therme Premium

WELTNEUHEIT - Die Pferde Therme

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pferdetherme jetzt in der Pferdeoase Ovelgönne im Einsatz

http://www.gnadenhof-pferdeoase.de/

Nach 12 Jahren Entwicklung von  Infrarot-Technik für Wärmekabinen und der Produktion von Infrarot-Technik und Softwärmekabinen®  für den Humanbereich, haben wir uns auf Grund von Nachfrage im Frühjahr 2009  entschlossen unser Wissen und unsere Erfahrung mit Infrarot Wärmeanwendungen beim Menschen zu nutzen und für Pferde, drei in Ihrer Bauart verschiedene, Infrarot-Thermen zu entwickeln.

Der Ansatz war, sowohl stationäre, wie auch mobile Systeme zu entwickeln,  welche mit einem Minimum an Energieaufwand einen maximalen Erfolg bei der Gesundheitsfürsorge und Gesundheitserhaltung der Pferde zu erzielen. Für die wärmetechnische Ausstattung unserer Infrarot-Pferde-Thermen verwenden wir unsere patentierten Wärmestrahler, unsere Mikroprozessorsteuerung, ebenso wie unsere patentierte Farblichtanwendung.

Beim Einsatz unserer Wärmesysteme, welche bereits im Humanbereich tausendfach zur Anwendung kommen, können wir durch unsere Erfahrung  und die Qualität unserer Produkte die gleichen langen Garantiezeiten geben. Bei  Erkrankungen der Atemwege des Pferdes empfehlen wir den Einsatz unserer Verdampfereinheit. Die Verdampfereinheit  kann auch zur Regeneration oder vorbeugend  eingesetzt werden kann.

Als weiteres Highlight bieten wir unsere Farblichtanwendung an. Hierbei handelt es sich um die Anwendung der Grundfarben: rot, gelb, grün und blau. Die Wirkung der Farben auf die Psyche und auf innere Organe ist durch die Anwendung beim Menschen nachgewiesen.

Als erstes System wurde eine offene Aluminiumkonstruktion für stationäre Anwendungen in Pferdeboxen hergestellt.                                                              

Seit September 2009 wurde die erste Pferdetherme für Pferdeboxen (TYPE 1) bin verschiedenen Reitställen aufgestellt. Gleichzeitig wurde diese Pferdetherme auch den Mitgliedern von Reitervereinen zugänglich  gemacht. Hierfür wurde eine Box ausgeräumt und zwei elektrische Zuleitungen mit je 230V und 16 A Absicherung zum Aufstellplatz neu verlegt. Seit September wird die Pferdetherme regelmäßig von Pferden mit unterschiedlichsten Krankheitsbildern benutzt. Der Energieverbrauch ist gering, da die Pferde max. 60 min. - je nach Krankheitsbild - eingestellt werden.

Diese Wärme ist nicht nur Wellness !

Wohlige Wärme in Verbindung mit Kräuterdämpfen dient nicht nur dem Wohlbefinden, sondern auch der Erholung nach Turnieren, dem Training oder dem Rennen. Die moderne Medizin wendet die Wärme mit großem Erfolg bereits seit vielen Jahren bei immer mehr Erkrankungen des Menschen als Prophylaxe und Therapie an. Das Ziel unserer Anwendungen bei Erkrankungen der Pferde ist: den Pferden sanfte Hilfen zur Genesung,  Regeneration, Stressabbau, Aufbau der körpereigenen Abwehr, Schmerzbekämpfung, sowie Begleitung und Unterstützung zur fachärztlichen Therapie zu geben.                                                                                                     

      

Infrarotstrahlung als Wärme und ihre Eigenschaften von Dr. med. vet. Hrabowski

Infrarotstrahlung ist nicht nur kurzwelliges Licht, sondern es entfaltet seine ganzheitliche Wirkung erst in den langwelligen “INFRAROT – C“ Bereichen. Nur diese langwelligen Infrarotwärmestrahlen allein werden von den Infravital Wärmestrahlern erzeugt. Langwellige Infrarotstrahlung ( Infrarot-C) entfaltet seine beste Wirkung durch das Eindringen in obere Hautschichten und die Erwärmung des in den Kapillaren befindlichen Blutes und der Lymphe. Die erwärmten Körperflüssigkeiten werden kontinuierlich bis zum Körperkern transportiert. Auf dem Wege dorthin kommt es zu einer ganzheitlichen Erwärmung des Körpers.  Die Erhöhung der Körperkerntemperatur kann zwischen 0,5 °C und  bis zu 1,5°C liegen. Die Erhöhung der Körperkerntemperatur ist abhängig von der Konstitution der Probanden der Dauer der Anwendung und der Temperaturhöhe.

Was wird bewirkt ?

Die Durchblutung wird angeregt, Körperzellen werden erwärmt, der Blutdruck wird reguliert, Organe und Gewebe werden aktiviert, der Stoffwechsel wird stimuliert, Muskeln werden entspannt, die Sauerstoffaufnahme wird aktiviert,  Nährstoffe werden besser verwertet, Auslöser von Entzündungen und Schmerzen werden abtransportiert, Medikamentenwirkung wird unterstützt ( z.B. Heparingabe ), der Kreislauf wird stabilisiert, die Zeit der Rekonvaleszenz wird verkürzt, das Immunsystem wird gestärkt. Diese Wirkungen sind allein das Resultat der verstärkten Erwärmung durchInfrarot - Wärmestrahlung im langwelligen Infrarot- Bereich. Die Infrarotwärmebehandlung findet bei Temperaturen zwischen 30° C und 60° C statt, es kommt zu keiner Austrocknung der Haut. Mit anderen Worten, es wird die „Selbstheilung des Körpers“ aktiviert .                                                                                                                       

Die Wärme therapeutisch nutzen... 

Prophylaktisch   Metaphylaktisch     Orthopädisch     Internistisch
Erwärmung der Muskulatur vor Beritt Leistungssteigerung   Muskelverhärtung Atemwegserkrankungen
Vermeidung von Muskelreizungen Stoffwechsel Erhöhung Gelenkerkrankungen Harnwegserkrankungen
Stärkung des Immunsystems Regeneration nach Beritt  Ödemen der Gliedmaßen   Krampfkoliken
Muskelerwärmung vor Physiotherapie Gewichtsreduzierung  Ödemen der Weichteile    Hauterkrankungen
Osteopathie / Chiropraktik       Bluthochdruck

 

Berichte über die Anwendung der Infrarot Pferde-Therme

Es berichtet der Pferdewirtschaftsmeister Hans W. Düster  vom Reit- und Springstall Düster in Montabaur – Horressen.

Fall 1.:

Holsteiner Stute 7 Jahre alt mit folgenden Erkrankungen:

Schlechter Allgemeinzustand, unterernährt, Mauke mit Phlegmonen bis zum Sprunggelenk, Erkrankung der Harnwege, Milben im Langhaar.

Behandlung:

Zunächst Sitzungen in der Infrarot Therme zweitäglich 45 min.

Nach 15 Sitzungen wurde der Zeitraum auf wochentäglich 45 min über eine Dauer von 4 Wochen verändert.

Die Temperatur :

Alle Sitzungen wurden bei 60°C durchgeführt.

Nach anfänglicher Erstverschlimmerung der Mauke, erfolgte als erstes eine deutliche Verbesserung des Allgemeinzustandes. Hiernach erfolgte eine Entgiftung  (säuerlicher Geruch) des Kotes. Als nächstes konnte das abklingen der Mauke und ein Rückgang der Phlegmone festgestellt werden. Die Milben konnten nach 20 Sitzungen nicht mehr festgestellt werden.   

Die Erkrankung der Harnwege konnte am Ende der Behandlungszeit nicht mehr festgestellt werden. Alle Vorbehandlungen der Mauke  über einen Zeitraum von zwei Monaten mit

herkömmlichen Therapien durch verschiedene Tierärzte waren erfolglos! Die Mauke war am Ende der Anwendungen in der Infrarot Therme ausgeheilt.

Zeitaufwand und Kosten

Insgesamt wurden die Anwendungen 26,25 Std. durchgeführt.

Bei einem angenommenen Strompreis von 20 €cent pro KWh und einer

Bestückung der Therme mit 14 IR-Strahlern mit je 400 W  = 5600 W /Std. (5,6 KWh)

Ergibt sich folgende Berechnung der Stromkosten:

Pro Std. werden 5,6 KW verbraucht x 0,20 €  ergibt einen Verbrauch von 1,12 € pro Stunde

Ernergieaufwand:    26,25  Std. x  1,12 € = 29,40 €

 

Fall 2.:

Araber Haflinger Wallach 18 Jahre alt mit folgender Erkrankung:

Ödembildung im Brust- Bauch- und Ganaschenbereich.

Behandlung :

Zunächst Sitzungen in der Infrarot Therme zweitäglich 45 min. Nach 15 Sitzungen wurde der Zeitraum auf täglich 45 min über eine Dauer von 4 Wochen verändert. Zunächst erfolgte nach der 2. Sitzung eine deutliche Verschlimmerung, die Ödeme waren stark vergrößert. Nach der 15. Sitzung waren die Ödeme nicht mehr feststellbar. Es werden jedoch nachfolgend in unregelmäßigen Abständen prophylaktisch noch Sitzungen durchgeführt.

 

Fall 3.:

Reitpony Stute 20 Jahre alt mit starker Arthrose

Das Pferd war bedingt durch die starken Schmerzen nicht mehr reitbar.

Behandlung :

Es wurden 20 Sitzungen in der Infrarot Therme 2x täglich durchgeführt. Nach den ersten 5 Sitzungen war eine Verstärkung der Lahmheit zu erkennen. Die Stute konnte nur noch mit Mühe bewegt werden. Der Zustand der Stute verbesserte sich in den nachfolgenden Sitzungen rapide. Am Ende der Behandlung war die Stute weitgehend lahmfrei zu reiten.

 

Fall 4.:

Araber Wallach   25 Jahre alt   mit Arthrose .

Das Pferd wird z.Zt. in unregelmäßigen Zeitabständen ( 2 x pro Woche )in die IR-Therme eingestellt.

Nach jeder Sitzung in der Infrarot-Wärme ist eine deutliche Besserung der Lahmheit feststellbar.                                                                                      

 

Fazit

Die Anwendung der Infrarot Wärmestrahlung ist eine natürliche und kostengünstige Methode zur Anwendung bei verschiedenen Erkrankungen der Pferde.

Die Anwendungen sollten jedoch in Absprache mit dem Tierarzt durchgeführt werden, da dieser das jeweilige Krankheitsbild kennt und die therapeutischen Anwendungen in der Infrarot Pferdetherme kontrollieren sollte.


Schnellsuche
Sichere Bezahlung

 

Sprachen
German English
Infravital